Menu Close

„It´s not permanent, it´s right now“

„It´s not permanent, it´s right now“

Auf Youtube gibt es Videos von Kristina Kuzmic, die ich persönlich ganz lustig finde. Aber bevor Ihr jetzt gleich anfangt, danach zu suchen, bitte Vorsicht! Sie spricht hauptsächlich über ihren Alltag als Frau und Mutter… Es geht also viel um Kinder und nicht jedes Video ist vermutlich für Euch geeignet. (Du findest den passenden Link am Ende des Artikels.)

Kristina hatte wohl nach ihrer Scheidung eine wirklich schwere Zeit und war komplett pleite. Darüber spricht sie immer wieder. Wie verzweifelt sie war, für wie nutzlos sie sich hielt, wie sehr sie sich schämte. Dafür, es nicht alleine hin zu bekommen. Nicht zu schaffen, was andere doch auch können. Zu tun, was möglich ist und trotzdem seinem Ziel nicht näher zu kommen. Und sich dafür auch noch gemeine Kommentare von anderen – teils völlig fremden Menschen – anhören zu dürfen.

Kommt einem irgendwie bekannt vor, hm?! Dafür muss man nicht mal pleite sein… ungewollt kinderlos reicht auch.

Heute ist sie ein Youtube-Star und mittlerweile viele ihrer Sorgen los. So teilt sie nun ihr Wissen auf witzige, mitfühlende, manchmal leicht überdrehte Art und Weise mit ihren Fans, um ihnen zu sagen: Ihr seid gut so, wie Ihr seid. Lasst Euch nicht fertig machen. Geht Euren eigenen Weg. Bleibt optimistisch. Werdet kreativ und seid dankbar für alles, was Ihr bereits habt. Auch, wenn das Leben aktuell nicht so läuft, wie Ihr Euch das wünscht.

„It´s not permanent, it´s right now“

Sie schlägt vor, jedem belastenden Umstand, mit dem man gerade zu kämpfen hat, ein „right now“ (mir gefällt kein passendes deutsches Äquivalent, also bleibe ich beim Original) anzufügen und dem Problem so seine überwältigende Bedrohlichkeit zu nehmen. Vieles relativiert sich dadurch und gibt einem Hoffnung, dass es irgendwann in der Zukunft wieder besser wird.

Ich bin traurig, dass ich nicht schwanger werde … right now.
Die Kinderwunsch-Behandlung stresst mich sehr … right now.
Ich fühle mich wie eine Frau zweiter Klasse … right now.
Ich weiß nicht, was ich tun soll … right now.
Ich habe Angst um meine Partnerschaft … right now.
Es gibt Freunde, mit denen will ich mich nicht treffen … right now.
Durch die Fehlgeburt bin ich am Boden zerstört … right now.
Ich fürchte mich davor, zu scheitern … right now.

Diese Liste ließe sich vermutlich noch ewig weiter führen, aber ich denke, Ihr habt den Sinn dahinter verstanden. Aktuell habt Ihr einige Kämpfe zu fechten, deren Ergebnisse die Weichen für die Zukunft stellen. Und nicht immer habt Ihr dabei die Fäden allein in der Hand. Das ist anstrengend und kann belasten. Ich weiß.

„It´s not permanent, it´s right now“

Und ich weiß, es wird auch wieder besser. Der Schmerz nach einer Fehlgeburt z.B. wird leichter. Die Wunden verheilen und zurück bleibt eine Narbe, die wir zwar nie mehr ganz los werden, die aber nicht das Potenzial haben muss, unser Leben zu zerstören. Der Angst um die Partnerschaft kann entgegengetreten werden, indem Ihr miteinander sprecht und Euch gegenseitig zuhört. Scheitern ist im Rückblick oft wesentlich weniger dramatisch als wir es uns in unserer Angst davor ausgemalt haben. Das Leben geht weiter und wir kommen damit zurecht. Denn irgendwas ist immer.

Und für Paare mit unerfülltem Kinderwunsch gibt es für die Zukunft zwei Optionen:
1. Sie bekommen ihr (leibliches) Wunschkind und stehen vor neuen Herausforderungen.
2. Sie bekommen kein (leibliches) Kind und leben ihren Plan B.

Was genau ich meine mit Plan B? Darüber mehr in einem anderen Artikel, das ist ein Thema für sich.

Jetzt lasst Euch inspirieren von Kristina. Schreibt auf, wofür Ihr dankbar sein könnt im Leben und hängt Euch die Top 3 gut sichtbar irgendwo auf. Und denkt immer daran: Ihr seid nicht alleine!

Und für alle, die gerade ihren Kampf zu absolvieren haben nochmal das Mantra:

„It´s not permanent, it´s right now“

Herzliche Grüße,
Eure Stefanie

Kostenloses Erstgespräch vereinbaren    Zum Newsletter anmelden 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.