Menu Close

No.22 – Abschied vom Kinderwunsch

In meiner Praxis erlebe ich mehrere Arten des Abschieds vom Kinderwunsch in den Erzählungen meiner Kundschaft. Manche kämpfen schon ziemlich zu Beginn der Kinderwunsch-Behandlung – teils laut und polternd – mit ihrer Angst, die da vielleicht heißt: „Das klappt nie, da bin ich mir ganz sicher!“. Für andere ist dieses leise herumschleichende „Was, wenn es nicht klappt?“ wie ein schwarzes Loch, ein Blackout, das sie plötzlich ummantelt und oft handlungs- und entscheidungsunfähig macht. Und wieder andere müssen sich tatsächlich mit der Realität abfinden, dass bei Ihnen alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind und sich keine weitere medizinische Unterstützung mehr rechtfertigen lässt.

Es tut mir so leid, aber…“

Diesen Satz möchte niemand von seinem Gegenüber im weißen Kittel hören. Egal, in welcher Art von medizinischer Einrichtung man sich gerade befindet. Der Satz hat das Potenzial zum Super-Gau.

Falls er Dir in einer Kinderwunsch-Klinik begegnet, kann es gut sein, dass die medizinischen Möglichkeiten alle durchlaufen wurden und Deine Behandlung beendet ist. Deine Behandlung. NICHT Deine Zukuft. Das ist ein großer Unterschied!

Dein Wunsch nach einem leiblichen Kind wird sich höchstwahrscheinlich nicht mehr erfüllen und natürlich, ein Rest Hoffnung bleibt und funkelt in der hintersten Ecke unseres Gehirns, bis irgendwann die Menopause eintritt und die Natur den Riegel vor schiebt. Das ist ja nur menschlich und in Ordnung, so lange diese Hoffnung Teil unseres Lebens ist und nicht sein kompletter Inhalt.

Du als Person definierst Dich nicht darüber, wie Du genannt wirst. Mama, Papa, Schwester, Bruder, Tochter, Sohn, Freundin, Freund… all das sind nur Teile, die ein großes Ganzes ergeben. Und dieses große Ganze ist bei jedem Menschen unterschiedlich zusammen gesetzt. Das macht uns einzigartig, das macht uns interessant, das macht uns zu der Person, die wir heute sind und deren weitere Entwicklung wir in den meisten Fällen beeinflussen können.

Darf ich Dir helfen, den Weg in eine für Dich gute Richtung zu finden, falls das aktuell Dein Thema ist? Damit Du Dich von dem Schreck und dem Verlust erholen kannst und wieder in der Lage bist, mit neuer Kraft und neuem Mut eben neue Wege einzuschlagen und Dein Leben schön zu gestalten.

Melde Dich bei mir und wir unterhalten uns mal eine halbe Stunde. Kostenlos und unverbindlich, ganz klar. Wenn Du Dich jetzt schon angesprochen fühlst, musst Du auch gar nicht mehr weiter lesen. Was jetzt kommt, das weißt Du nämlich schon alles. Ich freue mich stattdessen über Deine Nachricht.

Was, wenn es nie klappt?“

Wie wir gerade gelesen haben, kann das sein. Die Chancen stehen aber für viele von Euch „Mittendrin-Kinderwunschler“ gut, eines Tages ein Baby oder ein Kind bei sich zu haben. Ein leibliches, ein adoptiertes oder ein Pflegekind? Wer weiß das schon so genau.

Wie stehst Du denn im Allgemeinen zur Reproduktionsmedizin? Kennst Du Dich schon aus oder bist Du noch ganz neu dabei? Weißt Du, wo Deine Grenzen sind? Welche Behandlungen Du Dir für Dich vorstellen könntest und was Du auf keinen Fall willst? Käme für Dich lediglich ein leibliches Kind in Frage oder könntest Du Dir auch vorstellen, ein Kind zu adoptieren oder zur Pflege aufzunehmen? Wie alt bist Du? Was hast Du bislang alles versucht? Hast Du viele Fragen, weißt aber nicht, wem Du sie stellen kannst?

Kostenloses Erstgespräch vereinbaren

Du siehst, ich habe auch ganz viele Fragen und ich stehe gerne als Sparring-Partnerin bereit. Frag mich, was immer Du wissen willst und Dich noch nicht trautest laut auszusprechen. Bringen wir zusammen Klarheit in Deine Situation und erarbeiten wir einen Plan. Und zwar einen, der Dich sicher durch jeden Wirbelsturm bringt, Dir einen rote Faden in die Hand legt und für alle Unwägbarkeiten einen Plan B, C, D… bereit hält. Denn das Leben hält sich nur sehr selten komplett gradlienig an den Masterplan. Stimmt´s?

Bei mir klappt das nie, da bin ich mir total sicher“

Hast Du Dir das auch schon mal gedacht? Mei, wir haben alle mal schlechte Tage und da dürfen wir auch jammern und negativ eingestellt sein, was das Zeug hält. Und morgen stehen wir wieder auf und wissen: Das Leben geht weiter und hält auch viele schöne Dinge für uns bereit.

Frauen, die diesen Satz mit ernster Miene und tiefer Entschlossenheit in unseren Gesprächen sagen, sind oft sehr erschöpft. Bislang haben sie so gut wie alles in ihrem Leben geschafft, sie durften viele Erfolge verbuchen, regeln nebenher noch die Probleme ihrer Mitmenschen und haben sich das Prädikat „Fels-in-der-Brandung“ erarbeitet. Alle verlassen sich auf sie und die Frauen liefern.

Und plötzlich, ganz unverhofft, tritt eine Situation ein in ihrem Leben, die alles durcheinander bringt. Nicht SIE entscheiden, was gemacht werden kann und wann das stattfinden soll. Sie müssen in fremde Menschen (medizinisches Personal) vertrauen, fühlen sich abhängig und unter Druck und haben zusätzlich ein großes Problem: Die Menschen in ihrem direkten Umfeld wissen nicht, was sie mit ihrem wankenden Fels-in-der-Brandung tun sollen. Sie werden unsicher, ziehen sich zurück, versuchen mit 08/15-Aussagen die Traurigkeit ihres Gegenübers weg zu wischen. Und machen damit genau das Falsche.

Weißt Du was? So machen wir das in unseren Gesprächen nicht. Wir dürfen alle über gewisse Umstände traurig sein und auch zweifeln, ob unsere Wünsche sich tatsächlich erfüllen lassen. Das Wichtigste ist, was wir mit diesen Gefühlen machen. Stürzen wir uns in ihre Tiefen und lassen uns völlig fremdbestimmen oder halten wir die Zügel in der Hand und bestimmen selbst die Richtung?

Lass uns gemeinsam anschauen, wie das bei Dir klappen kann und wie Du es schaffst, weiterhin guten Mutes zu sein, Rückschläge annehmen zu können und das Beste draus zu machen. Bin ich die Richtige für Dich? Möchtest Du einer wildfremden Person Deine geheimsten Gedanken verraten? Kann das überhaupt klappen?

Kostenloses Erstgespräch vereinbaren

Finden wir es heraus und treffen uns ganz gemütlich für 30 Minuten. Keine Fahrtzeiten, keine Kosten, keine Verpflichtungen im Anschluss. Versprochen.

Ich freue mich auf Dich und wünsche Dir bis dahin von Herzen alles Gute.

Deine Stefanie