Menu Close

Unterstützung bei unerfülltem Kinderwunsch

Deine Situation

Wenn der Kinderwunsch zur Belastung wird

 

Du wünscht Dir ein Baby und es klappt einfach nicht? Die Tränen überkommen Dich immer öfter und Du weißt nicht, wohin mit Deinen Gefühlen? 

Für die Betroffenen ist es oft ein Drama, wenn der Kinderwunsch nicht in Erfüllung geht. Das weiß ich als Paartherapeutin und als ehemals Betroffene. 

Doch es gibt Mittel und Wege, sich nicht das ganze Leben von einem (noch) unerfüllten Wunsch schwer machen zu lassen. Wenn Du möchtest, helfe ich Dir dabei. 

Welches Anliegen liegt Dir aktuell mit Deinem unerfüllten Kinderwunsch am meisten auf der Seele?  

Kannst Du Dich noch an den magischen Moment erinnern, als Ihr beschlossen habt, dass Ihr ein Baby wollt? Die Monate danach hattet Ihr viel guten Sex und jedes Mal flüsterte eine leise Stimme: „Vielleicht machen wir tatsächlich gerade ein Kind. Wow!“

Zwei Wochen später gab es enttäuschte Gesichter, Tränen, kleinere und größere Dramen, wenn die Periode einsetzte…

Circa jedes zehnte kinderlose Paar zwischen 25 und 40 Jahren in Deutschland ist ungewollt kinderlos. Wusstest Du das?

Für viele ist der unerfüllte Kinderwunsch die erste größere Krise ihres Lebens und sie kommen streckenweise gar nicht gut damit klar. Nur gut, dass Du auf der Suche nach Hilfe bist und auf Dich aufpasst.

Würdest Du gerne mal mit mir sprechen? Dann schreib mir und wir vereinbaren ein Erstgespräch. 

Für ein Paar mit einem unerfüllten Kinderwunsch kann das Leben manchmal ein unübersichtliches Minenfeld sein. Wart Ihr zu Beginn Eurer Reise noch euphorisch und überzeugt, bald ein süßes Baby im Arm zu halten, kommt Ihr Monat für Monat mehr in der Realität an und vermutet oder wisst: Das wird nicht so einfach. 

Die Sexualität fängt an zu leiden und der Sex-nach-Plan gestaltet sich auf vielen Dimensionen schwierig. Ihr habt mit Eurer eigenen Trauer zu kämpfen und versucht gleichzeitig, den Partner oder die Partnerin zu schützen. Vielleicht schwebt das Thema „Schuld“ über Euren Köpfen und Ihr habt keine Ahnung, wie Ihr damit umgehen sollt? 

Und als wäre das noch nicht genug, schallt Euch von überall die Frage entgegen: „Wann ist es bei Euch endlich soweit?“

Ihr habt Euch ineinander verliebt und füreinander entschieden. Ihr wollt gemeinsam Eltern werden und Eure Familie vergrößern. Ihr seid bereits ein starkes Team, eine tolle Einheit, eine Familie – auch ohne Kind. Vergesst das nicht. 

Und wenn Ihr aktuell gerade selbst nicht sicher seid, ob das tatsächlich (noch) stimmt, dann ist es höchste Zeit, sich Hilfe zu holen. 

2008, kurz vor meinem 30.Geburtstag, hatte ich eine Fehlgeburt in der 11.Schwangerschaftswoche. Ich fühlte mich schon so schwanger, mir war jeden Morgen hundeübel und unsere Familien freuten sich bereits mit uns. Als plötzlich kein Herzchen mehr schlug. 

Mein Mann war in einem Meeting im Büro und musste die Containance bewahren, als ich ihm schluchzend am Telefon die schlechte Nachricht überbrachte. Wir waren beide fix und fertig. Uns blieben ein paar Tage Zeit bis zur OP in der Klinik und wir verabschiedeten uns vom kleinen Würmchen. Wir weinten, wir trauerten, wir sorgten gut für uns und auch wenn ich heute noch weiß, wann der Geburtstermin des Sternchens gewesen wäre und für mich immer eine Narbe bleiben wird, kann ich Dir sagen: Der Kummer wird leichter, die Narbe wird blasser und das Leben wird wieder schöner. Für uns alle. 

Schreib mir, wenn Du jemanden zum Reden brauchst. Ich bin da. 

Seid Ihr schon in einer Kinderwunsch-Klinik oder steht Euch dieser Schritt kurz bevor? 

Kennst Du den Unterschied zwischen Insemination, IVF und ICSI und wenn ja, bisher „nur“ in Theorie oder schon aus der Praxis? Liest Du die Ergebnisse der Spermiogramme und Bluttests wie ein Profi oder fliegen sie Dir mit großen Fragezeichen um die Ohren? 

Herrje, ich weiß… Sobald es heißt: „Das wird auf natürlichem Wege nicht so einfach bei Ihnen“, geht eine Tür in ein Paralleluniversum auf. 

Tretet Ihr ein oder entscheidet Ihr Euch dagegen? Wie weit wollt Ihr gehen für Euren großen Wunsch? Weißt Du, wo Deine Grenzen liegen und kennst Du auch die Deines Partners oder Deiner Partnerin? Fragen über Fragen und sie werden sich nicht von alleine beantworten. Das könnt nur Ihr selbst erledigen. 

Wenn Ihr dazu Hilfe braucht und aktuell nach Orientierung sucht, dann habt Ihr zwei Möglichkeiten: 

Abonniert meinen Newsletter und lest Euch ein Mal pro Woche durch alle Schritte eines möglichen Kinderwunsch-Weges. Interessante Artikel wechseln sich ab mit Interviews mit ehemals Betroffenen, einer Gynäkologin, einer Kollegin aus der Adoptionsvermittlungsstelle und vielen Profis mehr. Auch über frisch erschienene Blogartikel oder neue Angebote werdet Ihr hier informiert.  

Oder Ihr vereinbart gleich ein Erstgespräch mit mir, das geht natürlich auch. 

Selbstverständlich könnt Ihr auch beides parallel laufen lassen. Aber Ihr müsst es ja nicht gleich übertreiben… 😉 

Auch wenn ich gerne mal einen Scherz mache und es mir wichtig ist, dass in unseren Gesprächen auch gelacht werden darf… Das Thema Abschied nehme ich sehr ernst. 

Sich vom Kinderwunsch verabschieden zu müssen, das kann eine große Krise im Leben jedes Einzelnen und auch für Paare gemeinsam sein. Es gilt behutsam, aber offen und realistisch, damit umzugehen. 

Es gibt für fast alles im Leben einen Plan A, B, C… So auch für einen vielleicht nicht zu erfüllenden Kinderwunsch. Ich kenne niemanden, der nicht auch während der Behandlungs-Mühle in der Kinderwunsch-Klinik schon mal ans Aufhören gedacht hat. Meist leise, traurig und im stillen Kämmerlein. Vielleicht wurde mit dem Partner oder der Partnerin gesprochen, aber auch das ist nicht zwingend immer der Fall. Doch irgendwann ist für manche der Tag X gekommen und man muss sich dem Thema stellen. 

Wenn es alleine zu schwierig ist, dann meldet Euch. Ich helfe Euch gerne dabei. Treffen wir uns zum persönlichen Gespräch und schauen gemeinsam, wie es für Euch weitergehen kann. Wann immer Ihr so weit seid. 

Ich bin da.  

Mein Angebot

Ich begleite Dich verlässlich per Video-Chat

Um Dich genau da abzuholen, wo Du gerade stehst, soll mein Angebot so flexibel handhabbar wie möglich sein. Du bekommst professionelle Unterstützung und machst es dir dabei in den eigenen vier Wänden bequem. 

Meine Klienten machen es sich während unserer Gespräche in der Regel tatsächlich zu Hause auf der eigenen Couch gemütlich und wir besprechen mit einer Tasse Kaffee in der Hand ihr Anliegen. 

Manchmal sitzen sie alleine vor dem Laptop, manchmal zusammen als Paar. Und natürlich ist es auch kein Problem, wenn das Paar – zum Beispiel aus geschäftlichen Gründen – an unterschiedlichen Orten ist. Daheim, Büro, Hotelzimmer, Flughafen-Lounge… im Video-Chat ist alles möglich. 

Ihr braucht eine stabile Internetverbindung, einen Laptop mit einer möglichst guten Kamera und ein ruhiges Eck, dann kann es auch schon los gehen.  

Wenn Du Dir ein Baby wünschst, es aber nicht klappt wie erhofft, Dir diese Tatsache auf der Seele liegt und Du das Gefühl hast, Deine Unbeschwertheit, Deine Fröhlichkeit und ein Stück weit auch Deinen Mut zu verlieren, dann bist Du hier genau richtig. 

Die Frage ist nicht, ob Deine Reise erst begonnen hat oder ob Du schon jahrelang in der Kinderwunsch-Behandlung steckst. Die Frage ist, wie es Dir mit Deiner aktuellen Situation und dem unerfüllten Wunsch geht. 

Kommst Du gut mit den Hormonen klar? Machen Dir Babys im direkten Umfeld nicht zu schaffen? Konterst Du locker jeden Spruch aus dem Bekanntenkreis weg? Ist Deine Partnerschaft noch genauso glücklich und unbeschwert wie zu Beginn? 

Nein, nicht unbedingt? Weißt Du was: Lass uns eine halbe Stunde kostenlos und unverbindlich miteinander sprechen und wir schauen, wie sich das wieder bessern kann. Was meinst Du? 

Ich arbeite nur mit psychisch gesunden Menschen. Wenn Du Probleme hast mit der grundsätzlichen Bewältigung Deines Alltags, wenn Du es sehr oft nicht schaffst, aufzustehen und Dich für den Tag fertig zu machen oder gar Suizidgedanken hast, dann sprich bitte mit Deiner Hausärztin oder Deinem Gynäkologen und lass Dich an die geeigneten Stellen überweisen. 

Mein Versprechen

Ich bin für dich da

Manchmal wissen wir einfach nicht, wohin mit unserem Kummer, unseren Fragen oder Bedenken. Wie reagieren die anderen, wenn ich mich öffne und kann ich wirklich gut damit umgehen? 

Kennst Du diese Gedanken? Ich auch. Aber glaube mir, es ist auf Dauer nicht gesund, alles nur mit sich selbst auszumachen. 

Wie sagte schon William Shakespeare? „Der Kummer, der nicht spricht, nagt am Herzen, bis es bricht“. 

Lass es nicht soweit kommen und melde Dich gerne

Circa ein Drittel aller Paare wartet länger als ein Jahr, bis die ersehnte Schwangerschaft eintritt. Jedes 7.-10. kinderlose Paar in Deutschland ist ungewollt kinderlos. Eine Auswertung der Datensammlung ICMART hat ergeben, dass seit der Geburt des ersten Retortenbabys 1978 mehr als acht Millionen Babys nach einer Fruchtbarkeitsbehandlung zur Welt gekommen sind… 

So viele Menschen haben Probleme, auf natürlichem Wege schwanger zu werden, dass es eigentlich schon längst kein Tabu mehr sein dürfte. Trotzdem werden Kinderwunsch-Paaren weiterhin viele Vorurteile und großes Unverständnis entgegen gebracht. Oft verschärft diese Tatsache ihr bestehendes Leid enorm und sie ziehen sich immer mehr ins stille Kämmerlein zurück. 

Kennst Du das schon? Dann brauchst Du ganz dringend jemanden zum Reden, der das alles aus eigener Erfahrung kennt und mit professionellem Background dazu beitragen kann, die Situation zu entschärfen und Dein Leben wieder entspannter und freier zu machen. 

Wollen wir uns das mal gemeinsam anschauen? Hier kommst Du zur Terminvereinbarung. Ich freue mich auf Dich! 

Es gibt ja viele internationale Studien zum Glück und seinem Verlauf. Sind wir Anfang 20 am glücklichsten, erreicht die U-Kurve mit Mitte 40 ihren Tiefpunkt und von da an geht es wieder bergauf. 

Kein Wunder, zwischen 30-45 Jahren fallen einfach viele Themen zusammen. Job, Partnerschaft, finanzielle Sicherheit, Kinderwunsch kommen auf einen zu oder müssten geregelt sein, gleichzeitig werden die Eltern immer älter und die Zuständigkeiten verschieben sich. Wir haben mit Ende 20 ein Bild unserer Zukunft im Kopf und nicht selten stoßen wir uns ganz hart den Kopf an der gläsernen Decke, wenn es in einem Bereich nicht weiterzugehen scheint. Zum Beispiel beim unerfüllten Kinderwunsch. 

Doch lasst Euch davon nicht zu sehr erschrecken. Es gibt nämlich auch Studien zum Unglück (nicht zu verwechseln mit akutem Trauma!). Und da heißt es, dass Unglück (auf die durchschnittliche Lebenszufriedenheit bezogen) überhaupt nichts Schlimmes ist, wenn es nicht zu lange anhält. 

Das Unglück ist sogar oft der Anstoß für Veränderungen. Wir räumen unser Leben auf, ändern Dinge, die nicht gut laufen und legen den Fokus eher auf das, was uns bisher immer gut getan hat. 

Und so kommt es, dass es – statistisch betrachtet – ab 45 Jahren wieder aufwärts geht und wir um den Renteneintritt herum erneut auf dem Glücksniveau von Anfang-20-Jährigen stehen. 

Wir haben es also häufig selbst in der Hand, wie unglücklich wir uns machen lassen und was wir aus Rückschlägen mitnehmen. 

Du weißt nicht, wie Du anfangen sollst? Na, dann melde Dich und wir gehen den ersten Schritt gemeinsam. 

Andrea K.: 
Für mich ist Stefanie so eine Art „professionelle Freundin“. Sie hat stets ein offenes Ohr, ist leicht erreichbar, tröstet und beruhigt, sagt einem aber auch ganz ehrlich ihre Meinung. Selbst wenn man sie eigentlich gerade gar nicht hören will. Im Nachhinein waren aber genau das oft die hilfreichsten Gespräche. anders als „normale“ Freundinnen ist sie von meiner aktuellen Situation nicht auch selbst persönlich betroffen, hat also immer eine gesunde Distanz und verlangt im Anschluss keine Gegenleistung. Das ist auch mal sehr entspannt. 

H., 32 Jahre: 
(zweifache Mama)

 

Sarah, 35 Jahre:  
(mittlerweile Mama! Juhu!)
„Stefanie hat mir sehr geholfen, mit mir selbst und meiner Umgebung in dieser nicht wirklich einfachen Zeit umzugehen. Sie hat mir verständlich übermittelt, wie sich die Situation auch für Außenstehende anfühlt, um für mich auch einen Ansatzpunkt in der Kommunikation zu finden. Zusätzlich hat mir Stefanie sehr geholfen, eine bessere Bindung zu meinem Partner und dem ganzen Prozess der künstlichen Befruchtung herzustellen. Wo ich mich vorher mit all den Spritzen, Hormonen und Medikamenten allein gelassen gefühlt habe, konnte ich meinen Partner in die Prozedur mit einbeziehen und ihm  meine Gefühlslage somit näher bringen. Alles in allem waren Stefanies Tipps und Verständnis eine wirkliche Bereicherung für uns beide und wir sind dankbar für die Unterstützung!“ (5 Sterne bei Google) 

Stefanie Stolle - Online Einzel- und Paarberatung

Über mich

Paartherapeutin und ehemalige Betroffene

Mir muss niemand erklären, wie es sich anfühlt, das erste Mal eine Kinderwunsch-Klinik zu betreten, sich selbst Spritzen zu setzen, nach der Bauchspiegelung aus der Narkose zu erwachen… Das weiß ich bereits und es macht auch mich zu dem Menschen, der ich heute bin. 

Stefanie Stolle – Paartherapeutin und ehemals Betroffene. 

Ursprünglich habe ich ja Sozialpädagogik studiert und eine Sozialpädagogin, das bin ich auch mit Herz und Seele. Die perfekte Grundlage für mein therapeutisches Arbeiten, wie ich finde. Herz und Verstand – Hand in Hand. 

Meine therapeutische Zusatzausbildung zur „Systemischen Individual-, Paar- und Familientherapeutin“, wie es so schön heißt, schloss ich 2007 bei einem angesehenen Münchner Institut (IFW) ab und seither sind noch ein paar Titel dazugekommen. Gekoppelt mit vielen Jahren Berufs- und Lebenserfahrung. 

Der systemische Ansatz bietet wunderbares Werkzeug, um Lebensprobleme anzugehen und zu lösen. Der Schwerpunkt liegt dabei nicht darauf, das Leben ab Tag Eins bis ins Kleinste zu durchleuchten und dunkle Geheimnisse zu finden. Nein, wir versuchen, Dir schnell und nachhaltig zu helfen. 

Wie ist Deine aktuelle Situation? Was genau liegt Dir auf der Seele und hat oberste Priorität? Wie wirkt sich das auf Dein direktes Umfeld (Partnerschaft, Familie, Freunde, Job…) aus und was kann helfen, Linderung zu schaffen, damit Du wieder freier durchschnaufen (für alle Nicht-Bayern: atmen!) und Dein Leben glücklicher gestalten kannst?

Hört sich das gut an? Dann freue ich mich auf eine Nachricht von Dir. Falls noch Fragen zu meiner Vita offen sind: Schreibe sie gerne mit in die Email! 

Als mein Mann und ich beschlossen, ein Kind zu bekommen, hätten wir niemals damit gerechnet, dass bis dahin noch fünf Jahre vergehen sollten. In dieser Zeit wurde mir locker zwei Millionen Mal Blut abgenommen – ganz grob geschätzt… Spermiogramme wurden ausgewertet, Diagnostik betrieben, wir kamen in Berührung mit dem Thema Fehlgeburt, der Fertilitätsmedizin an sich und zum krönenden Abschluss hatte ich noch eine Eileiterschwangerschaft. 

Jede Narbe auf meinem Bauch hat ihre eigene Geschichte und diese Geschichten teile ich jetzt gerne mit Euch. Damals habe ich erfolglos versucht, therapeutische Unterstützung zu bekommen. Mein Mann war als Unternehmensberater viel unterwegs und es war ein Ding der Unmöglichkeit, zu den Abgabeterminen etc. auch noch ein Beratungsgespräch in einer Praxis einzuplanen. 

Dank Video-Chat ist das heute leichter und ich tue mein Möglichstes, so flexibel und unkompliziert auf Eure Situation und Eure Probleme einzugehen, wie nur irgendwie möglich. Meine Kinderwunsch-Jahre sollen jetzt Dir von Vorteil sein, dann waren diverse Erfahrungen wenigstens nicht umsonst. 

Wenn Du mehr wissen willst, abonniere gerne meinen Newsletter oder schreibe mir direkt und wir unterhalten uns mal ein bisschen. Bis bald! 

Kinderwunsch-Blog

Ostern – Kinderwunsch – Corona

Was wünscht Du Dir vom Osterhasen? Ein Baby! Klar. Frage ich meine Damen im Gespräch, was sie sich vom Leben/zu Weihnachten/zum Geburtstag/zu Ostern wünschen, dann…